Strickschrift
Strickschrift

Ich weiß gar nicht mehr wieso ich eigentlich in unseren Wollladen um die Ecke wollte, aber irgendwie wurde ich magisch angezogen. Genau, Magie, so muss es gewesen sein. Im Laden drin war mir klar, dass ich ein weiteres Lace-Tuch stricken muss. Dementsprechend wurde ein farbenfrohes Knäul ausgewählt und mit der Verkäuferin meines Vertrauens die Strickanleitung durchgegangen. Dabei wurde uns beiden klar, dass Karo-Papier für Strickerinnen einfach unerlässlich ist, aber es zur Not auch liniertes Papier herhalten muss (wenn nix anders ist *schulternzuck*).

Lace Print von Lana Grossa
Lace Print von Lana Grossa

Im Nachhinein fiel mir nur noch auf, dass wir bis dato nur über den ersten Mustersatz gesprochen haben, da aber am Samstag Stricktreff ist, werde ich wohl da dann den zweiten Teil erfahren.

Merino Print Superfein
Merino Print Superfein

Nun denn, jedenfalls reichte mir das eine Knäul noch nicht, zumal ich mir vorgenommen habe, mich ein wenig in Fairy Ilse auszuprobieren. Also ging ich auf die Suche nach zwei schönen Garnen, wobei das eine in meiner Vorstellung ein Verlaufsgarn zu sein hatte. Ergo habe ich im gesamten Laden rumgestöbert und die verschiedenen Garne miteinander verglichen. Zum einen sollte der Verlauf nicht zu stark sein, so dass der Verlauf im Muster nicht stört oder es unruhig wirkt, zum anderen musste die passende Grundfarbe gefunden werden.

Merino Print Superfein
Merino Print Superfein

So wurde ich schließlich beim Merino Superfein von Lana Grossa fündig. In Kaffebraun das Verlaufsgarn und in dunkelgrün die Grundierung.

Nun hieß es nur noch das passende Muster finden. Da es Stulpen werden sollten, bei denen ein Verlaufsgarn nicht zu schlecht wirkt, war die Auswahl natürlich eingeschränkt. Derzeit bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich nun Pressed Flower Mitts von Meredith Ramirez oder Bird and Vine Mitts von Eva Katharina stricken werden, zumal die Pulswärmer mit Norwegermuster von Drops auch nicht so verkehrt sind.

Nun werde ich allerdings zuerst das Tuch und die Strickjacke beenden, obwohl ich zu letzterer ja nur noch Knöpfe besorgen muss. Das werde ich doch direkt beim Stricktreffen mit erledigen und eventuell reicht ja das Treffen auch aus, um die Jacke einmal mit Krebsmaschen zu umhäkeln.

(Visited 81 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen