Wollige Dienstagsfrage #18/2016

Wollige Dienstagsfrage

Hat sich dein Verhalten beim Kleidungskauf verändert, seit dem du strickst oder häkelst?

Ja. Ein Großes JA. Ich bin, seit dem ich mich mit dem Material auseinander setze, bewusster im Kauf geworden. Zum einen setze ich mich mit der Herstellung der Garne mehr auseinander und seit neuestem versuche ich da auch im Stoffbereich mich einzufinden. Und daher habe ich auch immer wieder darauf geachtet, aus welchen Materialien überhaupt die Alltagssachen hergestellt sind. Und ich bin froh darum.

Ich möchte auch gern mehr Kleidung für mich und meine Familie nähen. Da ist es mir wichtig, dass, wenn ich schon meine Zeit investiere, ich auch auf die Qualität achte. So wie auch beim Stricken. Mir nützt es ja nicht, wenn ich die Sachen nicht anziehe, weil es sich einfach nur billig anfühlt. Und ich kann auf diese Weise ein wenig darauf hinwirken, dass die Materialien unter vernünftigen Bedingungen hergestellt werden. Auch wenn ich nicht wirklich allein viel Einfluss auf die Hersteller habe, so ist es doch so, dass ein steter Tropfen den Stein aushöhlt. Und aus vielen, die sich entschließen, ebenso zu handeln, kann eine breite Basis werden.

(Visited 32 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen