Ja, so einfach ist es. Einige Oberteile sind im Januar fertig geworden und dann hatte ich das Bedürfnis ein Tuch von Birgit Freyer zu stricken. Durch diverse Wundertüten konnte ich so einige Muster mein eigen nennen. Und so griff ich in die Schulade, wo diese Anleitungen liegen und schaute durch, welches Muster denn zu dem Garn, dass neben dem Sofa schon lag, passen würde. Vor allem von der Lauflänge her. Nach kurzem Zögern fiel meine Wahl auf LazyVicky. Das Lacegarn von Likas Gewerke war noch nicht ganz aufgebraucht und es passte einfach wunderbar.

Nachdem ich dann die Anleitung auch wirklich gelesen hatte, wunderte ich mich kurzzeitig. Jup, da wird das Tuch doch zeitweise mit doppeltem Faden verstrickt. Im Orginal mit Cobweb und bei mir, nunja, halt mit Lace. Aber so tragisch ist das ja nicht.

Lazy Vicky
Lazy Vicky

Da ich reichlich Garn hatte, habe ich den Mustersatz im Inneren einmal mehr wiederholt und es kam, wie es kommen musste. So reichte das Garn nicht mehr für die Lacekante. Aber zum Glück hatte ich noch von der Wolllust ein Knäul Filace Biagoli Harmony. Farblich passte es perfekt und so habe ich die Lacekante dann doppelfädig mit diesem Garn gestrickt und ich bin sehr zufrieden.

Nach dem Abketten war dsa Tuch 1,80m lang und 50cm breit.

LazyVicky ungespannt
LazyVicky ungespannt

Dann hieß es einmal auf die Matten zum Spannen.

LazyVicky gespannt
LazyVicky gespannt

So wurde das Tuch nun doch gute 2m lang und 60cm breit. Die Lace.-Spitze ist nun auch wunderbar erkennbar. Ich mag auch den Wechsel zwischen dem Teil mit doppeltem und einfachem Faden. Wobei ich da nicht ganz korrekt gearbeitet habe. Als ich die Lace-Kante anfing fiel mir mein Fehler erst auf. Die Lochreihen werden im Grunde immer mit doppeltem Faden gestrickt. Nunja, da habe ich mich nicht dran gehalten, sondern diese Reihe immer als Abschluss für einen Teil gesehen. Aber wirklich auffallen tut dies nicht, oder?

LazyVicky
LazyVicky
Informationen

Muster: Tuch / shawl *LazyVicky*
Designer: Birgit Freyer
Projekt: Tuch / shawl *LazyVicky*
Wolle: Likas Gewerke – Lace und Filace Biagoli Harmony
Verbrauch: 127g und 27g
Nadelstärke: 4,0

(Visited 54 times, 1 visits today)

One thought on “Manchmal muss ich einfach ein Tuch stricken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen