Ein Taschenset

In den letzten Wochen habe ich vermehrt meine Nähmaschine wiederentdeckt. Wie es dazu kam, kann ich nicht einmal nachvollziehen. Jedenfalls bin ich kurzfristig einem Stoffkaufrausch verfallen und habe mich ein wenig eingedeckt, damit ich Projekttaschen nähen kann. Der Wühltisch bei Karstadt gibt da immer mal wieder sehr schöne Dinge her. Den Endlosreißverschluss habe ich hier gekauft.

Taschenset
Taschenset

Dabei ist dieses Taschenset für meine Mama entstanden. So habe ich zwei Schlamperltaschen genäht. Die erste habe ich nur mit Futter genäht. Die zweite habe ich dann vergrößert, so dass auch Nadelspiele hinein passen und mit Vlies verstärkt.

Natürlich bekam Mama auch ein „Gute Laune Tasche„. Diesen Schnitt mag ich doch sehr. Die Quaste ist selbst gemacht, aber da brauch ich noch sehr viel Übung.

Und als Projekttasche habe ich mich an einer japanischen Knotentasche versucht. Dabei habe ich auch eine Innentasche eingenäht, so dass Kleinigkeiten verstaut werden können.

Knotentasche innen
Knotentasche innen

Natürlich gibt es imme rnoch etwas zu verbessern, aber für meine ersten Nähversuche bin ich doch sehr zufrieden.

Und nun schauen, was andere an ihrem Creadienstag so zu zeigen haben.

(Visited 33 times, 1 visits today)

6 Gedanken zum Beitrag “Ein Taschenset”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.