Knoten, jeder kennt sie, jeder hatte bestimmt schon den ein oder anderen Knoten in einem Wollknäul entdeckt.

Vor allem bei Industriewolle ist mir schon der ein oder andere Knoten utner gekommen. Am schlimmsten war es bei dem  Babyjäckchen in grün und Lana Grossa Linea Pura Biolino. Da hatte ich wirklich bei jedem Knäul, was ich da verstrickt habe, nach 50 Metern mindestens einen Knoten.

Auch letztens beim Wickeln vom Filigran von Zitron für den Citron war ein Knoten. Dabei gab es dann auch direkt noch einen Wechsel des Farbrapportes, was ich ja mehr als unmöglich finde. Natürlich habe ich bei Zitron angerufen. Das Garn gibt es leider nicht mehr und leider warte bis heute auf den Rückruf. Schade. Ich habe schon so wenig von Zitron noch verstrickt, aber durch solchen Kundendienst reizt es mich auch kaum noch.

Einige Hersteller argumentieren damit, dass man anhand der Knoten sehen kann, dass das Garn regelmäßig kontroliert wird, da der Knoten ja darauf hindeutet, dass eine schadhafte Stelle entfernt worden ist. Ich selbst komme immer wieder mit dem Thema Qualitätssicherung in Berührung. Ganz ehrlich, es ist kein Zeichen von Qualität, dass ein Knoten im Garn ist, das in den normalen Verkauf landet. Ich kann diese Argumentation nachvollziehen, wenn diese Knäule dann als B-Ware verkauft werden. So gibt es bei der Rohrspatz & Wollmeise regelmäßig Stränge, die nicht den Erwartungen der Färberin entsprechen und werden als NIP (Nobody is perfect) zu einem geringeren Preis verkauft.

[bctt tweet=“Es zeugt nicht von Qualität, dass ein Knoten im Garn ist, das im normalen Verkauf landet.“]

Leider kann man es keinem Knäul direkt ansehen, ob es geknotet ist. Und ich denke, es gibt nicht wirklich viele, die sich beim Hersteller beschweren, wenn sie einen Knoten im Garn entdecken. Häufig braucht man ja dann in dem Moment das Garn und schneidet den Knoten halt heraus und verstrickt das Garn so, dass der Neuansatz nicht sichtbar ist. Aber es ist ärgerlich und so lange wir uns das gefallen lassen, wird sich wohl daran auch nichts ändern.

 

(Visited 16 times, 1 visits today)

2 thoughts on “Samstagstee [#9] – Ich mag keine Knoten”

    1. Hallo Birga,

      Das mit den Knoten ist sehr nervig und mti dem Rapport erst recht. Neuerdings hat Regia eine Sockenwolle im Angebot (Profect), wo der Beginn des neuen Rapports nach der Hälfte des Garns mit einem langen gelben Stück gekennzeichnet ist. Die Sockend daraus warten noch auf ihre Strickzeit.

      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.