Wochen-Ufo [32]: Sommershirt – Fazit

Eine Woche ist vorbei und ich habe nicht nur ein Sommershirt gestrickt, sondern zwei. Aber immer schön der Reihe nach.

Da ich das Shirt, 138-8 Summer Violet von DROPS design, für mich schon am Samstag angeschlagen hatte und das Garn mit Nadelstärke 5 gestrickt worden ist, ging es ganz fix und es war schon am Montag Abend fertig.

Der Körper strickte sich relativ schnell. Die Tallierung habe ich jedoch nicht direkt an der Seite gemacht, sondern habe jeweils 6 Maschen neben der Seitennaht die Zu- und Abnahmen gestrickt. Damit hat er eine ganz gute Form bekommen.

Die Maschen für den Ärmel habe ich mit Doppeldrehanschlag gemacht. Nach einigem Probieren ging er dann sehr flott von der Hand und ich finde, er passt wunderbar zum Strickbild. Eventuell hätte ich auch einen nicht so elastischen Anschlag nehmen können, da der Ausschnitt so vollkommen ausreichend ist.

Summer Violet Passe
Summer Violet Passe

Damit der Halsauschnitt selbst nicht schlabberig wird, habe ich ihn auch fest abgekettet.

Auch nach dem Waschen hat das Shirt seine Form wunderbar gehalten. Und ich habe es schon sehr gern getragen. Für die heißen Tage war es ganz angenehm. Das Shirt hat nicht wirklich gewärmt, was ich vor allem am Abend bemerken durfte und dann doch noch das Oberteil gewechselt habe. Also genau richtig für die Jahreszeit.

Summer Violet
Summer Violet

Und dann war ja noch das zweite Shirt. Meiner Tochter gefiel das Garn so gut, dass sie auch ein Shirt haben wollte. Nach einer kurzen Suche ist mir cancun boxy lace top von erin kate archer aufgefallen. Nach kurzer Rücksprache wurden die Maschen, wenn auch nur 75,  auch direkt angeschlagen. Nach je einem Musterdurchgang hatte ich die vier Mustersätze auch gut verstanden, so dass ich ohne Anleitung stricken konnte. Das zweite Teil lief auch wie am Schnürrchen. Zwischendurch gab es nur kurzes Anhalten, ob die Länge, die ich mir so vorgestellt habe, auch erreicht wurde. Schlussendlich konnte ich die Schultern abketten und zusammen nähen.

cancun boxy lace top
cancun boxy lace top

Für das Zusammennähen hatte ich mir den 3NeedleBindOff ausgesucht. Also musste ich mir im Vorfeld klar werden, wie breit der Halsausschnitt werden sollte. Beim Maschenzählen der beiden Oberteile kam ich dann ins Stutzen. Irgendwie stimmten die Maschen nicht so wirklich und nach einmal Nachzählen ist es mir bewusst geworden. Das zweite Teil habe ich mit 10 Maschen weniger gearbeitet. Doof gelaufen. Aber da das Strickstück ja gut dehnbar ist, dachte ich, okay, sollte trotzdem gut gehen, sind die Ausschnitte am Hals halt unterschiedlich lang und damit läßt sich vorne und hinten besser auseinander halten.
Die Schulternähte wurden also geschlossen und die Fäden vernäht. Bevor die Seitennähte geschlossen werden, wollte ich das Shirt einmal kurz waschen. Gesagt getan und dann aufm Bügel zum trocknen gehangen. Und da wunder ich mich, dass die Muster so seltsam aussehen, bis ich feststelle, dass ich die Schulternähte falsch herum geschlossen habe.
Dieses Shirt mochte mich nicht wirklich, aber es ist so ein komplettes Unikat. Die Nähte sehen ansehlich aus, also bleiben sie auf den Schultern und die Seitennähte werden morgen geschlossen werden.

cancun boxy lace top - Detail
cancun boxy lace top – Detail
Informationen

Muster: 138-8 Summer Violet
Designer: http://www.ravelry.com/patterns/library/138-8-summer-violet
Projekt: 138-8 Summer Violet
Wolle: WollButt Silvana
Verbrauch: 276g
Nadelstärke: 5,0

  

Informationen

Muster: cancun boxy lace top
Designer: erin kate archer
Projekt: cancun boxy lace top
Wolle: WollButt Silvana
Verbrauch:
Nadelstärke: 5,0

(Visited 60 times, 1 visits today)

4 Gedanken zum Beitrag “Wochen-Ufo [32]: Sommershirt – Fazit”

  1. Hallo Jana,

    ich finde es fantastisch, was du aus dem Garn gestrickt hast.
    Beide Tops sehen sehr schön aus.

    *nehm dich mal in den Arm* Das mit der Naht ist nervig. An der Seite auch die Naht nach außen setzen für „das ist Absicht“-Effekt?

    Herzliche Grüße. 🙂

    1. Hallo,

      danke für das Lob.
      Mal schaun, ob das mit der Seitennaht geht, dass ich die verkehrt machen kann. Ansonsten finde ich da grad noch nicht wirklich schlimm, wie es aussieht. Wie gesagt, die Naht wirkt doch dekorativ. Vielleicht erkannt man auch nicht, dass das die Naht ist, wenn man es nicht weiß.

      Liebe Grüße
      Jana

    1. Hallo Sandra,

      mit Nadelstärke 5 geht das aber auch ganz gut von der Hand. Doppelfoto wird schwierig, meistens Fotografieren wir uns ja immer gegenseitig. eventuell ne Montage 😉

      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.