Strickzeit und andere Gedanken

Bei einem der letzten Kommentare wurde ich von Gusta gefragt, wieviel Zeit ich eigentlich pro Tag zum Stricken habe.

Hmm, das ist total unterschiedlich. Im Normalfall habe ich mir angewöhnt, zwischen sieben und acht Uhr abends Feierabend zu machen. Also dann lass ich den Haushalt Haushalt sein. Zum einen rennt der mir nicht weg, zum anderen habe ich am nächsten Tag da mehr Elan dazu, die Sachen zu erledigen. Ab dann habe ich dann auch Strickzeit. Da können an Tagen, wo ich kein Ende finde schon mal drei bis vier Stunden zustande kommen. Aber im Normalfall sind das so zweieinhalb Stunden, die ich abends auf der Couch vor dem Fernseher strickend verbringe.

Tja, und dann gibt es noch die Wochenenden, also eigentlich den Sonntag. Da habe ich mir auch angewöhnt, Zeit für mich zu nehmen. Und da ich definitiv stricksüchtig bin, kann dass da schon mal sein, dass ich dann von morgens bis abends an den Nadeln hänge.

Desweiteren stricke ich wohl doch relativ zügig. Da bin ich schon sehr froh drum.
Als ich letztens im Kinder-und Jugendzentrum strickend auf jemanden gewartet habe, waren ein paar Mädels irritiert, warum ich nicht die ganze Zeit auf die Nadeln schauen muss. Alles eine Sache der Übung und der Einfachheit des Musters zu verdanken.

Ich hoffe, dass ich noch lange so Stricken kann, wie es mir derzeit möglich ist. Es ist mein Ruhepol, meine Erholung, meine Entspannung. Und das wirklich tolle dabei ist, es entsteht etwas, dass ich entweder selbst tragen kann oder von Herzen gern verschenke und damit eine Freude bereiten kann.

(Visited 17 times, 1 visits today)

2 Gedanken zum Beitrag “Strickzeit und andere Gedanken”

  1. Eine Entspannung ist für mich das Stricken auch. Momentan hab ich allerdings andere Sachen um die Ohren und wünschte, ich könnte mal länger als eine halbe Stunde stricken. Und dann ist das Wetter draußen noch so herrlich, daß ich einfach den Sonnenschein genießen möchte. Es werden noch längere Abende kommen.

    Danke für deine ausführliche Antwort. Ich lese gerne bei dir.
    Liebe Grüße
    Gusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.