Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder

Skew
Skew

Anders kann ich es nicht beschreiben, dass ich innerhalb von einer Woche ein komplettes Paar Socken gestrickt habe.

Auch die zweite Socke ging mir sehr flott von den Nadeln. Diesmal habe ich nach dem Maschenstich an der Ferse beim Zusammenschluß der Reihe aus der darunterliegenden Reihe jeweils die Maschen aus dem Maschenstich mit der Masche auf der Nadel zusammen gestrickt. Dadurch ist das Loch relativ schmal geblieben.

Ich kann mir gut vorstellen, das Muster nochmal zu stricken, jedoch mit etwas weniger Reihen im Fuß, so dass die Socken mir passen. Dieses Paar hat sich nun auf die Reise begeben und ich hoffe, dass ich der Empfängerin eine Freude bereiten konnte.

Informationen

Muster: Skew
Designer: Lana Holden
Wolle: Drachenwolle Sockenwolle Handgefärbt
Verbrauch: 78g
Nadelstärke: 2,0 und 1,5

(Visited 42 times, 1 visits today)

4 Gedanken zum Beitrag “Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder”

  1. Liebe Jana,

    die Socken sind sehr schön geworden.
    Welcher Fersentyp war denn das? Das sieht jetzt weder nach Käppchen noch nach Bumerang aus auf den Bildern.

    Fröhliches Stricken

    1. Das ist irgendwie so gar kein Fersentyp. Da wird durch das Schrägstricken und Zunahmen an den Zwickeln etc. so weit gestrickt bis du so weit bist, dass du 15 Maschen mit dem Maschenstich zusammen nähst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.