Wenn der Designer Unterstürzung braucht

Immer mal wieder teste ich für verschiedene Designer eine Anleitung. Aufmerksam werde ich auf diese verschiedenen Test durch die Gruppe neue muster testen. Dabei stellt der Designer sein Design meist kurz vor und nennt die Rahmenbedingungen, also welche Wolle, welche Nadelstärke, welche Größe etc. Manche Test sind dann sehr schnell voll und man muss schon Glück haben, wenn man da ein Plätzchen bekommt.

Für mich ist dabei die Betreuung durch den Designer sehr wichtig. Bei Fragen und Unklarheiten erwarte ich eine relativ schnelle Rückmeldung, damit ich zügig weiter stricken kann. Häufig gibt es ja auch Endtermine für die Teststricks, so dass man ja versucht, sich daran zu halten. Dabei sollte man allerdings auch als Teststricker den Thread aufmerksam verfolgen, damit nicht unnötigerweise Fragen doppelt gestellt werden. Manchmal hilft dem Designer auch die Gruppendiskussion, um eine Formulierung zu finden, die von den meisten verstanden wird, wenn es zuvor Unklarheiten gab.

Ich mag diese Gruppe und habe dadurch schon das ein oder andere Teil mit als erstes Stricken dürfen.

(Visited 15 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.