Verstrickte Dienstagsfrage 17/2014

Jede Münze hat zwei Seiten. Was ist also das Schlimmste am Faserarbeiten?
Vielen Dank an Daniela für die heutige Frage!
Quelle: Wollschaf

Das Schlimmste? Nee. Das ist ein Hobby und da mag ich damit nichts Negatives verbinden.

Ich habe eher so Punkte, die ich ewig vor mir her schiebe. Ich stricke irgendwie ungern Fersen, wobei ich noch nicht so recht weiß, wieso. Ich Stricke meist den Schaft und dann dauert es bis die Ferse dran ist. Die Socke bleibt dann erstmal gerne eine gefühlte Ewigkeit liegen. Auch Fäden vernähen und Knöpfe annähen sind jetzt keine Stärken von mir, aber ich habe mir angewöhnt, dass ich das relativ zügig mache, umso schneller kann ich nämlich mein Gestrick anziehen.

Also es gibt wenige Sachen, die ich weniger gern mache, aber als schlimm würde ich nichts davon bezeichnen.

(Visited 20 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.