Verstrickte Dienstagsfrage 15/2014

Aus dem Archiv vom 04.04.2006:
Ganz oft muss ich bei der Hausarbeit ans Stricken denken. Ich lasse dann schon mal Fünfe gerade sein und setze mich aufs Sofa zum Stricken. Kommt das bei Euch auch vor? Oder ist Euch Eure Hausarbeit wichtiger?
Danke Regina.
Quelle: Wollschaf

Das bisschen Haushalt …

Nee, also ja. Ich sags mal so, bei der Hausarbeit selbst denk ich nicht so oft ans Stricken, aber bevor ich damit beginne. Häufig hab ich alle fünfe grade sein lassen und einfach gestrickt, damit ich endlich wieder etwas fertig hatte. Da dadurch aber eindeutig zu viel liegen geblieben ist, habe ich meine Strategie überarbeitet. Im Großen und Ganzen mache ich erst die Hausarbeit, bevor ich mich abends zum Stricken auf die Couch setze. Wenn ich allerdings für das leidige Thema kaum Elan aufbringen kann, so gönne ich mir regelmäßig Pause und stricke da ein oder zwei Runden an einem Teil um dann mit neuer Motivation die Hausarbeit zu erledigen.

Am Sonntag kann ich allerdings ganz gut alle fünfe grade sein lassen. Selbst wenn da noch ein Bügelkorb rumsteht, so gehört dieser Tag mir und nicht dem Haushalt, also wird da wirklich nur das nötigste gemacht und bei passendem Wetter auf der Couch oder im Garten dem Stricken gefröhnt.

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.