Foam Arouse
Foam Arouse

So, es ist vollbracht. Schon Anfang Februar war mir nach einem Perlentuch. Schon letztes Jahr hatte ich für die Limette aus Merino und Seide aus der Drachenhöhle passende Perlen Bei Fofinhas Perlenstübchen geordert. Somit war das Garn recht schnell klar. Es fehlte nur noch die passende Anleitung. Eigentlich hatte ich sie schon und wurde beim Durchforsten meiner Library auch fündig. Foam Arouse von Magdalena Kubatek sollte es werden. Allerdings hätte ich mir die Anleitung zu Beginn genau durchlesen sollen. Dann wären mir unterwegs nicht die Perlen ausgegangen. Aber schön der Reihe nach.

Leider gibt es in der Anleitung einen Fehler. Am Ende des glatt gestrickten Teils ist man auf 235 Maschen. Im Nächsten Schritt werden immer zwei Maschen zusammen gestrickt und mit Umschlägen gearbeitet. Fällt euch etwas auf? Ungerade Maschenanzahl und in der darauffolgenden Reihe die Maschenanzahl halbieren? Nun, ich habe das Problem so gelöst, dass ich bei der letzten Zunahme in der Mitte des glatten Stücks nicht zwei Maschen links und rechts zugenommen habe, sondern zwei Maschen aus der Mittelmasche herausgestrickt habe. So sind dann 234 Maschen auf der Nadel und das folgende Muster geht dann auch wieder auf.

Foam Arouse
Foam Arouse

Der Rest ist relativ einfach. Nur sollte man zuvor sich genau informieren, wie viel Perlen in so einem Tütchen enthalten sind und wie viele man braucht. Jedenfalls sind mir die Perlen ausgegangen. So habe ich in der Aufregung natürlich im ersten Anlauf die falschen Perlen nachbestellt. Die Farbe stimmte, aber die Form, naja, Zylinder sind keine Kugeln, oder? Jedenfalls waren im zweiten Anlauf dann die richtigen Perlen da. Und nachdem ich dann auch wieder Zeit für das Projekt hatte, ging der Rest sehr flott zu stricken.

Und nun bin ich gespannt, was meine Mama zu ihrem Geburtstagsgeschenk sagt.

Informationen

Muster: Foam Arouse
Designer: Magdalena Kubatek
Projekt: Grüne Muscheln
Wolle: Drachenwolle Lacegarn mit Seide
Verbrauch: 90g

(Visited 60 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.