Mehr oder weniger durch Zufall bin ich heute auf Turmalines Blog unterwegs gewesen und habe mich an ihrem neuesten Werk kaum satt sehen können. Ich bin echt immer wieder erstaunt, wie sie die einfachsten Anleitungen so abwandelt, dass ein Kunstwerk daraus entsteht, das seines gleichen sucht.

Bisher hatte mir der Vaijante von Martina Behm nicht wirklich zugesagt. Die Interpretation, die Turmaline allerdings getätigt hat ist in meinen Augen atemberaubend. Wenn ich solch Abwandlungen sehe, hoffe ich, dass ich auch irgendwann in der Lage sein werde, meine Ideen in ein Muster so mit einfließen lassen zu können. Da ich erst seit gut drei Jahren wieder exzessiv stricke und ein langes Leben noch vor mir liegt, wird es mir hoffentlich vergönnt sein.

(Visited 14 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen