Rosiges für den Hals

Schon als ich Anfang des Jahres das Strickkit im Tauschrausch gepackt habe, gefiel mir das Pattern Ruffled and Ruched Scarf von Pam Powers sehr. Ich wusste auch, dass ich das Muster mit Malabrigo Yarn Merino Worsted stricken werde. Als ich nun letztens für die Tschätstulpen die Wolle bestellte, habe ich das Garn gleich mit in den Einkaufskorb gelegt.

Ruffled and Ruched Scarf
Ruffled and Ruched Scarf

So fing ich am Sonntagabend an und musste feststellen, dass englische Strickanleitungen und Wein keine gute Kombination sind. Irgendwie hatte ich eine Reihe zu wenig gestrickt, so dass die Rippenzunahmen auf der linken anstatt auf der rechten Seite waren. Da ich die Hälfte des Schales an einem Abend geschafft hatte, war es nicht wirklich schlimm, als ich am Montag ribbeln musst. Bis zum nächsten Tag war der Schal wieder so weit wie am Morgen zuvor.
Der zweite Teil ging nun auch sehr gut von der Hand und ich konnte mich an der Blüte versuchen.

Leider hatte ich die Englischübersetzungsliste daheim liegen lassen, als ich die Rose im Wartezimmer anschlug. Mehr wie eine Reihe schaffte ich so nicht, da mir nicht ganz klar gewesen war, was ich nun machen musste. Nach kurzem Gespräch später im WDW-Tschät war die Lösung sehr einfach und so wurde die Blüte auch innerhalb weniger Stunden gestrickt.

Nun musste die Blüte nur noch zusammen genäht und eine Sicherheitsnadel auf der Rückfront angebracht werden.

(Visited 20 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.