Harry Potter Knitting /Crochet House Cup …

… oder wie ich wieder verrückt geworden bin.

Ich habe curiouskate und purzelonline schon länger im Chat von WDW bei ihren HP KCHC Gesprächen beobachtet und letzte Woche habe ich mir dann gesagt, frag beide doch einfach aus, um was es da noch genau geht.

Wie schon in Harry Potter, wird man bei seiner Anmeldung einem Haus zugelost. Dann hat man drei Monate Zeit, Punkte für sein Haus zu sammeln. Dafür stehen acht verschiedene Unterrichtsinhalte zur Verfügung. Wobei, bei den Inhalten geht es nicht um Handarbeitsthemen, sondern um die Unterrichtsfächer von Harry Potter. In den Hausarbeiten werden Aufgaben gestellt, die man mit Stricken, Häkeln, Spinnen oder Weben erfüllen kann und monatlich wechseln. Innerhalb eines Monats kann man bis zu sechs Arbeiten einreichen, so dass innerhalb eines Trimesters mindestens drei und maximal achtzehn Arbeiten abgegeben werden können.
Des Weiteren kann man ZAGs und UTZs machen. ZAGs sind Arbeiten, die zwischen zwei und drei Monaten zu erledigen sind. Dafür wird das Projekt zuvor bei den Professoren vorgestellt, wobei es auch dabei Vorgaben von den Unterrichtsinhalten hergibt, und wenn es akzeptiert worden ist, kann man loslegen.

Soweit der Überblick. Insgesamt gibt es pro Jahr drei Spielrunden. Im ersten Monat läuft die Anmeldung. In den anschließenden drei Monaten kann man dann für sein Haus, in das man zugeteilt wird, Punkte holen.

Und was hat das nun mit mir zu tun?
Nunja, ich hab mich da nun schon fast angemeldet. Auf jeden Fall bin ich der Gruppe schon mal beigetreten. Da ich natürlich das direkt nach der Anmeldephase gemacht habe, kann ich keine Punkte für ein Haus sammeln, aber die Aufgaben selbst kann ich schon erledigen. So werde ich in den nächsten Tagen den Scheherezade-Pulli als ZAG-Antrag einreichen.

Also, dann werde ich mal schaun, ob ich mich damit immer motiviert bekomme, meine WIPs zügig zu beenden. Ich denke, eine gewisse Motivation ist schon vorhanden.

(Visited 24 times, 1 visits today)

3 Gedanken zum Beitrag “Harry Potter Knitting /Crochet House Cup …”

    1. So stressig ist das nicht. Derzeit hab ich meistens für ein Strickstück zwischen zwei und vier Wochen benötigt. Daher ist es nicht so tragisch. Okay, etwas Druck könnte entstehen, gleichzeitig, denke ich, werde ich nicht allzu viele Ufos mehr mein Eigen nennen können.

    2. Hallo Sabine! Ich bin auch im HPKCHC unterwegs und spiele als delphinegarnier für Hufflepuff. Der Cup kann stressig werden, wenn man sich zuviel vornimmt, macht aber eigentlich riesig Spaß und man bekommt so viel tolle Unterstützung. 🙂 In Zukunft werde ich nach dir Ausschau halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.