Verstrickte Dienstagsfrage 19/2012

Aus dem Archiv vom 17.05.2005:
Für viele ein leidiges Thema: die richtige Wollmenge abschätzen. Bleibt bei dir immer zu viel übrig, oder ist das Garn in den letzten Reihen zu Ende? Wie „ermittelst“ du deinen Bedarf? Vertraust du auf die Anleitung, sofern vorhanden? Hast du Faustregeln? Berichte doch mal!
Quelle: Wollschaf

Zuletzt hatte ich mich auf die Angaben auf der Banderole verlassen. Da stand etwas davon, dass für einen Damenpulli in Größe 38 ca. 400g benötigt werden. Leider Reichte diese Menge nicht für eine Kinderstrickjacke, so dass ich nun statt bei acht Knäul mittlerweile bei 10 Knäul Wolle angekommen bin. Ansonsten schau ich vielfach, wie viel Garn in den Projekten verstrickt worden ist, Ravelry sei Dank. So stimmt auch bei vielen Mustern die angegebene Lauflänge und ich sehe zu, dass ich ein bisschen Reserve habe.

(Visited 24 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.