Nun habe ich in den letzten Tagen bessergesagt Wochen gar nicht mehr die Zeit und Muße zum Schreiben gefunden. Aber heute mach ich es einfach.

Bolero
Bolero

Seit dem letzten Blogeintrag ist auch einiges passiert. Ich hatte ja vor die Bella Paquita aus dem Drops Alpaca Garn zu stricken. So pi mal Daumen wollte ich sehen, dass es passt, aber es passte natürlich nicht. Nun habe ich am Sonntagabend vor einer Woche zwischen meinen Anleitungsheften gesessen und überlegt, was ich nun aus der Wolle stricken kann ohne großartig rechnen zu müssen. Meine Wahl ist dann auf einen Bolero gefallen, den ich sowieso schon länger ins Auge gefasst hatte. Mittlerweile sind die Vorder- und Rückenteile sowie die Ärmel fertig und zusammengehäkelt und –genäht.
An der Strickschrift für die Bordüre, die rundherum noch angenäht wird, bin ich beinahe verzweifelt. Mit einer Darstellung einer Masche kam ich nicht wirklich klar, bis ich diese ignoriert habe. Seit dem strickt sich das ganz gut, allerdings müssen es beinahe 2 Meter Länge werden und es ist halt recht eintönig und ich muss mich immer arg konzentrieren, damit ich die Umschläge an die richtigen Stellen mache etc. wie es nun einmal Lace so an sich hat. Aber ich mag nicht jammern, sondern stelle mich der Herausforderung und hoffe, dass ich die Bordüre noch vor Ostern annähen kann.

Nun hatte ich noch ein paar Anleitungen in Betracht gezogen umzusetzen, die jedoch beinahe ausschließlich auf Englisch vorhanden sind. So habe ich den Samstagabend mit dem Workshop Erarbeiten von englischen Anleitungen von Tichro verbracht und mich in die Übersetzung von Anleitungen eingearbeitet. Direkt im Anschluss habe ich mich mit der Anleitung von Daisy Skirt von Cheri Christian auseinander gesetzt und war sehr erstaunt, wie flott mir das doch von der Hand ging. Mit der Übersetzungsliste von Wolle und Design, einem Englischwörterbuch und dem Workshop war es wirklich sehr einfach geworden.
Leider musste ich zum Schluss feststellen, dass ich zwar die Wolle für den Rock dahabe, aber mir die passende Nadel für die Lacekante fehlt beziehungsweise grad in Benutzung zu sein scheint.
Dementsprechend habe ich direkt heute Morgen ein paar notwendige Nadelspitzen bestellt und, da bald Ostern ist und ich ganz brav beim Wollfasten war, auch einen Wollwicker. Mittlerweile gibt’s ja immer mehr Stränge, die bei mir Asyl finden.

Anstrick Bliss
Anstrick Bliss

Damit ich aber trotzdem nicht so ganz wenig zu tun habe, habe ich nun gestern Abend Bliss von Samia Buchan angeschlagen. Dazu habe ich einen neuen Anschlag ausprobiert, den sogenannten backward loop cast on. Im ersten Moment habe ich arg auf dem Schlauch gestanden, bevor es klick gemacht hat und der Anschlag superflott von der Hand ging. Nun ist das Bündchen schon fast geschafft. Die Malabrigo Yarn Merino Worsted strickt sich toll. Da im Bündchen verschränkte rechte Maschen gestrickt werden, muss ich noch ein wenig das Einstechen üben, aber die Wolle ist echt toll. Auch die Farbschwankungen sind gut und nur sehr schwach, so das Gestrick nicht unruhig wirkt.

(Visited 9 times, 1 visits today)

2 thoughts on “Projekte über Projekte”

    1. Ich bin gespannt wie dein Bolero am Ende aussieht. Jaja, die neuen Anschläge können einen schon fuchsen. Ich stand bei Judys-Magic Cast on extrem auf dem Schlauch.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen