Wie leicht oder schwer fällt es Euch, beim Stricken früh erlernte schlechte (An-)Gewohnheiten abzulegen?
Quelle: Wollschaf

Hmm, was sind schlechte Angewohnheiten?

Ich mag es, verschiedene Techniken gleichzeitig zu stricken, so dass ich etwas Einfaches für unterwegs habe und etwas extravagantes, das ich gerne stricke, für daheim vorm TV; also sind Ufos eigentlich keine schlechte Angewohnheit in dem Sinne.

Hin und wieder überkommt es mich und wenn ich so beim Stöbern im Netz oder auch in meinem LYS bin, so kauf ich auch schon mal Wolle, ohne über deren Verwendung nachgedacht zu haben. Was kann ich denn auch dafür, dass diese Wolle sich ausgerechnet bei mir einnisten will.
Später stehe ich dann vor dem Problem, was ich aus der Wolle dann anfertigen kann. Leider ist es häufig nur ein Knäul, so dass nur Kleinteile damit genadelt werden können.

Aber wie war das? Wolle kann man nie genug haben, höchstens zu wenig Platz.

(Visited 18 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen