Verstrickte Dienstagsfrage 3/2012

In den letzten Tagen habe ich in skandinavischen und baltischen Strickblogs des öfteren gelesen, dass viele den „Vorwand“ der Jahreszahl 2012 nehmen wollen, um besondere Projektreihen zu starten: Einige haben sich für 2012 vorgenommen, in 12 Monaten 20 Sockenpaare stricken, andere 12 Pullover in 12 Monaten, andere innerhalb von 12 Monaten an 20 KALs teilzunehmen, andere wiederum wollen 20 Strickwerke à 12 Knäuel anfertigen. Habt Ihr auch schon mal an eine solche Zahlenspielerei gedacht oder würdet Ihr überhaupt solche Projektreihen starten wollen?
Quelle: Wollschaf

Mir sind diverse Gruppen in Ravelry schon über den Weg gelaufen, jedoch reizt mich dieser selbstauferlegte Strickmarathon nicht wirklich. Klar ist es nett, sich etwas vorzunehmen und ein gesamtes Jahr daran zu arbeiten. Aber mal ehrlich, möchte ich 12 gleiche Projekte stricken? Möchte ich mich schon zu Beginn des Jahres festlegen, was ich alles stricken möchte. Da bleibt ja kaum noch Zeit, um sich von diversen Viren anstecken zu lassen. Zum anderen würde ich mir einen enormen Druck auflasten und die Freude am Stricken könnte recht schnell vergehen.

Also ich bin ganz froh, wenn ich die Dinge, die ich mir vorgenommen habe, schaffe, wenn es auch häufig länger dauert, wie geplant. Aber ich habe Spaß am Stricken und das ist die Hauptsache.

(Visited 15 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.