Weihnachtswichteln 2011
Weihnachtswichteln 2011

Ich bin ja jemand, der gern andere überrascht. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich mich dieses Jahr bei diversen Wichtelaktionen mitmache.

So hatte ich mich im Oktober schon für das Weihnachtswichteln in der Tausch-Rausch-Gruppe bei Ravelry angemeldet. Schon ziemlich schnell war mir klar, was ich stricken werde. Die Meret von Wolly Wormhead hatte es mir schon länger angetan. Nachdem ich in meinem LYS zwei Knäul Bingo in altrosa erstanden hatte, machte ich mich daran. Jedoch sollte man manchmal sein Wichtelbogen genauer studieren und nicht immer nur von seinem eigenen Kopf ausgehen. Also ich hatte zu wenig Maschen angeschlagen und das Muster war mir auch noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen, so dass ich erneut begonnen hatte. Ich versuchte mich mit der mittleren Größe und stellte aber fest, dass mir die Beret so nicht gefallen würde, also nochmals geribbelt und von vorne angefangen. Diesmal natürlich hat es auf Anhieb super geklappt, nur leider, wenige Runden vor Schluss wird das Garn ein wenig knapp. Also noch schnell ein Knäul geholt und volià, fertig. Und was habe ich vergessen? Richtig, ich habe kein Foto gemacht. Nachdem das Päckchen mit noch anderen Kleinigkeiten gut gefüllt war, ging es auf Reise und war superschnell bei meinem Wichtelkind angekommen.

Weihnachtswichteln
Weihnachtswichteln

Mein Päckchen, was ich erhalten habe, liegt noch gut versteckt unterm Sofa im Wohnzimmer und wartet dort bis Heiligabend. Hin und wieder reizt es mich schon, hinein zu schauen, aber dann sage ich mir, dass die Vorfreude doch die schönste Freude ist und setze mich aufs Sofa und lächle vor mich hin.

 

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.