Da es in der nähreren Verwandschaft Nachwuchs gab und ich noch so gar nichts gemacht habe, entschloss ich mich kurzfristig dazu, ein Babyjäckchen zu stricken. Klar hab ich bie Raverly ein bisschen gestöbert, aber da ich nun mal ganz gern die Strickschrift in der Hand habe und das mit dem Ausdrucken etwas dauert, habe ich natürlich meine Strickzeitschriften gewälzt. Im Knitter bin ich dann auch fündig geworden. So habe ich mich dann für Jasper Diamond Hoodie by Kristen Rengren entschieden.

Lana Grossa Meilenweit Merino
Lana Grossa Meilenweit Merino

Natürlich hatte ich das dazu aufgeführte Garn nicht da und so wurde erstmal eine Strickprobe mit Merino Meilenweit von Lana Grossa angefertigt. Klar, dass ich nun rechnen musste, da die Maschen weder vorn noch hinten passten. Aber glücklicherweise waren die meisten Angaben eh in Zentimeter, so dass ich mich entspannt zurücklehnen und losstricken konnte.

Jasper Diamond Hoodie Detail
Jasper Diamond Hoodie Detailaufnahme

Der Rand, Perlenmuster gestrickt, ging super flott von der Hand und auch das Muster, das sich relativ schnell wiederholt, war schnell in die üblichen Strickbewegungen übergegangen und schon war ich an den Ärmelausschnitten angelangt.
Die Knopflöcher, sei gesagt, waren durch Abketten und Maschenaufnahme zu bewerkstelligen, nicht wie ich es bisher gewohnt war, mit Zusammenstricken und Umschlägen. Die Variation mit dem Abketten finde ich vom Aussehen auch sehr ansprechend.

Jasper Diamond Hoodie
Jasper Diamond Hoodie

Im Gegensatz zu der Anleitung kettet ich die Maschen an den Schulternähten und am Kragen nicht ab, sondern legte diese „nur“ still und begann mit den Ärmeln. Dabei strickte ich das Bündchen im Magic Loop, so dass dabei keine unschönen Nähte entstehen würden. Das Muster jedoch strickte ich wieder reihen- und nicht rundenweise. Den Übergang zur nächsten Reihe fand ich zusammengenäht dann doch schöner wie einen Musterversatz.
Nach Fertigstellung der Ärmel musste ich auf Grund meiner Großzügigkeit feststellen, dass ich die Ärmelausschnitte am Vorder- und Rückenteil zu groß bemessen hatte. Dementsprechen durfte ich zwei drei Zentimeter wieder aufribbeln und nochmal die Maschen in vertrauter Weise stilllegen. Sobald dies erreicht war und die Schultern zusammengestrickt worden waren, nahm ich die restlichen Maschen auf und strickte entgegen der ursprünglichen Anleitung, die eine Kapuze vorsieht, einen kurzen Kragen im Perlenmuster von wenigen Zentimetern an.
Nachdem die Ärmel nun auch eingehäkelt waren, fehlten nur noch die kleinen roten Bärchen als letzter Pfiff.

Jasper Diamond Hoodie Detail
Jasper Diamond Hoodie Kragen
Informationen

Muster: Jasper Diamond Hoodie
Ravelry-Projekt: Kuschliges Babyjäckchen
Designer: Kristen Rengren
Wolle: Lana Grossa Meilenweit Merino
Verbrauch: 100g
Nadelstärke: 3,0

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen